Oberstufen-Schulzentrum im Minergie-Standard

Dieses Objekt zeigt den Einsatz grosser Fensterflächen im Minergie-Standard und den wichtigen Einfluss der Fenster auf die Gebäudeästhetik. 

Warum Fenlife

Keller und Brander Architekten: "Werden bei Objekten im Minergie-Standard Fenster mit grossen Flächen eingesetzt, so besitzen diese wegen der Dreifachverglasung ein sehr hohes Gewicht. Die Bauherrschaft in Uznach wünschte schlanke Rahmenprofile, warme Oberflächen und optimalen Schutz gegen Wettereinflüsse. Diese Forderungen konnten nur mit dem innovativen Holz-Metall-Fenster von Fenlife unter einen Hut gebracht werden".

Eingebaute Fenster 

Hier wurden 52 Fenlife PRO-Fenster eingebaut, was einer Gesamtfläche von 467 m2 entspricht. 

Ausführung 

Holz: Heimische Fichte, weiss behandelt
Metall: Metalloberfläche in NCS-Farbton
Beschlag: U-Wert 0.7 W/m2K

Informationen 

Bauherrschaft: Schulgemeinde Uznach
Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Download als PDF  

Büroneubau

2017 |
Stetten
Pro

Neubau eines Büros auf 3 Etagen mit grossflächigen Fensterfronten und Eingangstüre. 

MFH Vogel

2017 |
Niederhasli
Lux

Neubau eines modernen Mehrfamilienhauses mit 12 Wohneinheiten. Gebaut nach Passivhaus-Standard. 

2 MFH Horrizonte

2017 |
Niederweinigen
Pro

KIGA

2017 |
Niederweinigen
Pro

Die modernen Holz-Metall-Fenster passen wunderbar in die doch spezielle Fassade aus "Rasenteppich". 

EFH

2017 |
Full-Reuenthal
Pro

Ein Einfamilienhaus in der nördlichsten Gemeinde des Kanton Aargaus. Um die Zugluft des Küchenabzuges zu gewährleisten, wurde ein Kippfenster motorisiert und an die Steuerung des Küchenabzuges gekoppelt. 

Gemeindezentrum

2017 |
Stetten
Pro

Neubau eines Gemeindezentrums in Stetten, unter dessen Dach sich nebst der Gemeindeverwaltung ein Doppelkindergarten und der Dorfladen befindet. 

Anmelden